Schnellkontakt

Praxis Dr. med. Alexander Wähning
Facharzt für Augenheilkunde
Kölner Str.6-10
50126 Bergheim/Erft
Tel.: 02271-43493
Fax:02271-678479
info@ihr-augenarzt.info
(Terminabsprache nur telefonisch)

Sprechstunde

Montag bis Freitag
7.30-12.00
Montag, Dienstag, Donnerstag
14.00-18.00
(nur nach Vereinbarung)

Termin vereinbaren



Notfallnummer

Augenärztlicher Notdienst
im Rhein-Erft-Kreis
02238-9494215
(Außerhalb unserer Sprechstunden)

Die Brille

Was ist eine Brille?

Die Brille ist (genauso wie Kontaktlinsen) ein Hilfsmittel, um Fehlsichtigkeiten zu korrigieren. Die Brille besteht aus einer Fassung und den Brillengläsern. Die Fassungen gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien, der Allergiker sollte darauf achten, dass sie keine Stoffe (z.B. Nickel) enthält, auf die er reagiert.

Wann wird eine Brille wie eingesetzt?

  • Fehlsichtigkeit: Wenn die Gläser eine Fehlsichtigkeit korrigieren sollen, entfalten diese eine optische Wirkung. Patienten mit einer Kurzsichtigkeit benötigen zum Ausgleich Streuungsgläser (Konkavgläser) mit einem negativen Vorzeichen (z.B. -2,5 dpt ).
  • Weit- oder Altersweitsichtigkeit: Patienten mit einer Weit- oder Altersweitsichtigkeit benötigen dagegen Sammelgläser (Konkavgläser), das sind Gläser mit einem positiven Vorzeichen (z.B. +2,5 dpt.).
  • Hornhautverkrümmung: Sollte ausschließlich eine Hornhautverkrümmung vorliegen, so wird diese durch ihren Betrag (meistens als Minus-Zylinder) und ihre Achslage beschrieben ( z.B 2,5 zyl Achse 175 Grad).
  • Die Fehlsichtigkeiten können auch kombiniert sein. So bedeutet +2,5 sph, -2,5 zyl, Achse 175 Grad, dass eine Weitsichtigkeit, kombiniert mit einem Astigmatismus vorliegt. Wie schon erwähnt, können die Ferne und die Nähe betreffen, in diesem Falle wird der Bereich zum Lesen auf die Korrektur der Ferne addiert:z.B +2,5 sph -2,5 zyl Achse 175 , add +2,5 sph.
  • Altersweitsichtigkeit: Der altersweitsichtige, der zusätzlich zur Korrektur für die Nähe, auch eine für die Ferne benötigt, hat mehrere Möglichkeiten, diese Fehler zu korrigieren: Er kann zwei getrennte Brillen wählen, hat dann aber das Problem, dass er jedes mal beim Wechsel von Ferne und Nähe (und umgekehrt) seine Brillen wechseln muss, was sehr lästig werden kann, z. B beim Einkaufen im Supermarkt, wenn man nur eine Hand frei hat. Praktischer ist da schon die so genannte Bifokalbrille (Zweistärkenbrille), die in ihrem unteren Bereich, durch eine scharfe Trennlinie abgegrenzt, den Lesebereich hat. Manche Leute stört diese Trennlinie, so dass es als dritte Möglichkeit die so genannte Gleitsichtbrille gibt. Hierbei ist zwischen Fern- und Lesebereich ein gleitender ( daher der Name) Übergang, so dass keine Trennlinie vorhanden ist. Weiterhin nimmt die optische Wirkung kontinuierlich von der Ferne zum Nahbereich zu, wodurch auch mittlere Entfernungen gesehen werden können. Allerdings ist eine Gleitsichtbrille mitunter sehr gewöhnungsbedürftig, und mancher kommt selbst nach einer langen Eingewöhnungsphase nicht mit ihr zurecht!

Verschiedene Brillenarten

Kinderbrille

Damit Kinder ihre Brille akzeptieren, ist es besonders wichtig, dass diese kindgerecht ist. Das bedeutet, dass man bei der Auswahl besonderes Augenmerk auf die Fassung und die Gläser richtet. Als oberstes Gebot sollte die Brille möglicht leicht sein. Dies erreicht man dadurch, dass die Fassung relativ klein gewählt wird und Kunststoffgläser genommen werden, was den weiteren Vorteil der Bruchsicherheit hat. Ferner sollte die Fassung so ausgesucht werden, dass Druckstellen hinter den Ohren und auf der Nase vermieden werden.
Sportbügel umfassen das Ohr in seiner Gesamtheit und sorgen dafür, dass die Brille beim Spielen und beim Sport nicht von der Nase fällt.

Sportbrille

Bei diversen Sportarten ist das Auge besonders gefährdet. Die häufigsten Augenverletzungen entstehen heute durch Squash. Einmal hat der Ball eine sehr hohe Geschwindigkeit, so dass der Spieler ihm nicht mehr ausweichen kann. Weiterhin ist der Ball so klein, dass er genau auf das Auge passt und seine gesamte Energie auf das Auge übertragen kann, was zu bedrohlichen Augenverletzungen, bis hin zur Ruptur des Auges, führen kann.

Sonnenbrille

Sonnenbrillen gibt es in sehr unterschiedlichen Qualitäten und Preislagen. So ist das Tragen einer Sonnenbrille bei starkem Sonnenlicht einmal angezeigt, um eine starke Blendung zu verneiden, weiterhin hält sie das für das Auge schädliche UV-Licht ab,welches zu verschiedenen Augenerkrankungen, wie Katarakt und Makuladegeneration, führt.Wichtig beim Kauf einer Sonnenbrille ist daher, dass sie zu 100 % das UV-Licht absorbiert.