Schnellkontakt

Praxis Dr. med. Alexander Wähning
Facharzt für Augenheilkunde
Kölner Str.6-10
50126 Bergheim/Erft
Tel.: 02271-43493
Fax:02271-678479
info@ihr-augenarzt.info
(Terminabsprache nur telefonisch)


Termine jetzt Online buchen


Sprechstunde

Montag bis Freitag
7.30-12.00
Montag, Dienstag, Donnerstag
14.00-18.00
(nur nach Vereinbarung)



Notfallnummer

Augenärztlicher Notdienst
im Rhein-Erft-Kreis
02238-9494215
(Außerhalb unserer Sprechstunden)

Was ist der Graue Star?

Augenquerschnitt-Linse
Der Graue Star (Katarakt) ist die weltweit häufigste Augenerkrankung, allein in Deutschland wird die Operation des Grauen Star jährlich 600000 mal durchgeführt. Er ist der häufigste Grund für schlechtes Sehen bei älteren, aber auch bei jüngeren Menschen. Und sogar bei Kindern und Neugeborenen kann der Graue Star auftreten.

Medizinisch handelt es sich bei dieser Erkrankung um eine Trübung der normalerweise kristallklaren Augenlinse. Diese Trübung entsteht durch Degeneration der Linseneiweiße. Zwischen 60 und 75 Jahren haben viele Menschen mehr oder weniger starke Trübungen der Augenlinse entwickelt. Wenn diese Trübungen das Sehvermögen einschränken, spricht man von einem Grauen Star (Katarakt). Das Licht kann die trübe Augenlinse nur noch schlecht durchdringen, zusätzlich kann es zu einer Streuung des einfallenden Lichts kommen. In der Folge kann im Auge, genauer auf der Netzhaut des Auges, kein klares Bild der Umwelt mehr entstehen.
Stark getrübte Linse
Grauer Altersstar
Der Graue Star kann verschiedene Ursachen haben, die weitaus häufigste ist altersbedingt und hängt mit dem verlangsamten Stoffwechsel zusammen. Bei dieser Form spricht man daher vom Grauen Altersstar. Er tritt meist erst jenseits des 60. Lebensjahres auf, ist im eigentlichen Sinne in seiner wenig ausgeprägten Form keine Krankheit und somit auch nicht gefährlich.